Karibik-Kreuzfahrt und alles über Kreuzfahrten

AIDA in der Karibik. Foto: AIDA Cruises

AIDA Karibik

AIDA Karibik Angebote mit Flug ✈ zu den Karibischen Inseln, Mexiko und Mittelamerika. Garantierte ☀️ Sonne im Winter.

Mehr ansehen »

MS Hamburg in Kuba. Foto: Plantours Kreuzfahrten

MS Hamburg Kuba

Kuba mit der MS Hamburg: Es warten intensive Reisen rund um die Karibikinsel mit Overnight in Havanna und viel Zeit an Land.

Mehr ansehen »

Besonders für Amerikaner ist die Karibik ein beliebtes Kreuzfahrtziel, denn sie haben dieses sprichwörtliche Paradies direkt vor der Haustür liegen. Dementsprechend starten viele Karibik-Touren in Miami, New York oder Fort Lauterdale. Abgesehen von perfekten Palmen, Sandstränden und astrein türkisfarbenem Meer trifft man dort auf spannende Kulturen und Menschen, die dem Leben, trotz mancher Widrigkeiten, ungezwungen und lachend begegnen.

AIDA Karibik und Mein Schiff Karibik Reisen sind bei deutschen Kreuzfahrern vor allem in der Wintersaison sehr beliebt.

Die Karibik ist eine Region im westlichen, tropischen Teil des Atlantischen Ozeans nördlich des Äquators. Die Dominikanische Republik, Jamaika und die Bahamas machen es einem dabei schwer einen Favoriten aus den Inseln zu wählen.

Die Temperatur sinkt in diesen Regionen selten einmal unter 20 Grad. Der Winter ist die beste Reisezeit für Karibik-Kreuzfahrten. Während es bei uns stürmt und schneit, herrschen dort ideale Verhältnisse: Die Hurricans sind abgezogen, die See ist ruhig, die Luft trocken, die Temperaturen angenehm.

Im Karibikraum leben etwa 40 Millionen Menschen, wobei die Bezeichnung „multikulturell“ hier wirklich angebracht ist: Die Einwohner sind afrikanischer, europäischer, indischer oder chinesischer Herkunft, Hauptsprachen sind Spanisch und Englisch, daneben wird Französisch, Niederländisch, Kreolisch und Caribisch gesprochen.

Die Inseln glänzen allesamt mit einer überragend lebendigen Pflanzen- und Tierwelt, einer freundlichen und entspannten Lebensweise sowie der spannenden Mischung aus einheimischer Kultur und kolonialer Prägung. Dazu glitzert der Ozean, wiegen die Palmblätter gemütlich hin und her und schnattern die pinken Flamingos ihre lebhaften Lieder.

In einigen Ländern der Karibik ist die Gelbfieberschutzimpfung behördlich dann vorgeschrieben, wenn man aus einem von Gelbfieber betroffenen Land anreist (auch wenn dies nur der Transitflughafen ist). Risiken bestehen außerdem für Tollwut, Malaria, Chikungunya, Dengue-Fieber und den Zika-Virus. Letzterer betrifft insbesondere Schwangere. Um sicher zu gehen, unbedingt vorher beim Auswärtigen Amt informieren.

Zu festem Schuhwerk sei geraten, wer die Inseln auch zu Fuß erkunden will: Das Hinterland kann ganz schön holprig sein!

Die Sonne ist stark und Sonnenschirmmieten an den Stränden häufig teuer. Ein eigener Schirm kann also nicht schaden.

Wer’s gruselig-schön mag, sollte auf Barbados tauchen gehen: Um die Insel gibt es rund 200 Schiffswracks, die man erkunden kann.

Ein seltener Halt ist Grand Turk, die größte der Turks & Caicos Inseln, auf der auch die Hauptstadt Cockburn Town liegt. Letztere ist mit ihren alten, bunten Kolonialhäusern unbedingt einen Besuch wert.

Karibik-Kreuzfahrt buchen »