Cunard Line und alles über Kreuzfahrten

Zur königlichen Cunard Line gehören die Luxusliner Queen Mary 2, Queen Victoria und Queen Elizabeth. Die Reederei Cunard Line wurde 1839 als British and North American Royal Mail Steam-Packet Company gegründet und fungierte zunächst als Liniendienst von Liverpool nach Boston und Halifax, Kanada. Nach einigen Fusionen und innerbetrieblichen Umorientierungen liegt das Kreuzfahrtgeschäft seit Ende der 90er Jahre in den Händen der Carnival Corporation.

Die Kreuzfahrten mit Cunard stehen für ein gehobenes Reiseerlebnis und zählen zum Segment der Luxuskreuzfahrten. Interieur und Gestaltung der Schiffe spiegeln den „Flair vergangener Zeiten“ wieder. Auch Aspekte wie die recht formelle Kleiderordnung oder die mitreisenden Gentlemen Hosts für allein reisende Damen geben den Reisen mit Cunard eine gewisse Nostalgie. Außerdem werden Gäste noch in ein Zwei-Klassen-System unterteilt: Passagiere höherer Klassen speisen in anderen Restaurants und verfügen über eine eigene Bar.

Cunard Schiffe

Zur Flotte gehören drei königliche Cunard Schiffe. Flagschiff und mit einer Passagierkapazität von knapp 3.000 größtes Schiff der Flotte ist die Queen Mary 2 aus dem Jahr 2004, die 2016 eine gründliche Modernisierung erfahren hat. Sie ist laut der Reederei speziell für die Transatlantiküberquerung konzipiert. Jüngste Königin der Reederei ist die Queen Elizabeth, die 2010 als Nachfolgerin der Queen Elizabeth 2 auf Jungfernfahrt ging. Letztere war 35 Jahre lang Flagschiff der Flotte und liegt mittlerweile als Hotelschiff im Hafen von Dubai. Drittes Schiff ist die Queen Victoria, die 2007 auf Jungfernfahrt ging und 2017 modernisiert wurde. Ein weiteres Schiff ist für 2022 geplant.

Die Schiffe fahren unter bermudischer Flagge.

Service

Auf den Cunard-Schiffen beträgt das Verhältnis von Gast zu Mitarbeiter 2:1, was einen exzellenten Service garantiert. Auch hier orientiert man sich an der „alten Schule“: Der Kunde ist König und ihm wird jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Ein Kabinenservice steht 24 Stunden kostenfrei zur Verfügung. Auch beim Restaurantkonzept liegt das Augenmerk auf Service-Betrieb, mit dem Lido Restaurant bzw. dem King Court Restaurant auf der Queen Mary 2 gibt es aber auch jeweils ein Buffet-Restaurant, das rund um die Uhr zur Verfügung steht. Auf den Decks befinden sich Getränkestationen, an denen 24 Stunden Kaffee, Tee, Wasser und Säfte erhältlich sind, im Buffet-Restaurant sind Tee, Kaffee, Säfte und Eiswasser ganztags inkludiert. Für alle außerhalb dessen bestellten Getränke wird automatisch eine 15%ige Servicegebühr auf die Getränkerechnung gesetzt. Soft Drink-, Kaffee- oder Weinpakete sind zusätzlich buchbar.

Bei den meisten Kreuzfahrten zur Transatlantiküberquerung sind An- und Abreisearrangements inklusive, wobei das Flugdatum frei gewählt werden kann. Bei Buchung vereinzelter bestimmter Weltreisen ab Hamburg besuchen Gäste am Tag vor der Abfahrt einen Gala-Abend im Hamburger Hotel Gand Elysee. Zu Begrüßung erwartet die Gäste außerdem – je nach gebuchter Kategorie – eine Flasche Sekt oder Champagner auf der Kabine.

Bordsprache ist Englisch, es sind jedoch deutschsprachige Gästebetreuer (Hosts) an Bord. Auch Bordprogrammhefte und Menükarten sind auf deutsch erhältlich.

Familien & Kinder

Für Kleinkinder und Kinder im Teenageralter wird an Bord kostenfrei abwechslungsreiches Programm geboten, professionelle Betreuer kümmern sich in den Kinderbereichen um die kleinen Passagiere. Auch abends zwischen 18 und 24 Uhr sind Kinder ab zwei Jahren, wenn gewünscht, versorgt, und sogar für Babys und Kleinkinder bis 23 Monaten wird in der „Night Nursery“ bis 23 Uhr Betreuung angeboten. Die kostenfreien Plätze sind begrenzt, Reservierungen sind nicht möglich.

Kinder bis zwei Jahre reisen kostenlos mit, für Kinder bis 17 Jahre, die als dritte oder vierte Person in der Kabine reisen, gibt es Ermäßigungen bis zu 70% des Reisepreises, auf einigen Kreuzfahrten gibt es Kinderfestpreise.

Unterhaltung

Gemäß der allgemein gehobenen und exklusiven Atmosphäre an Bord der Cunard-Queens gestaltet sich auch das Unterhaltungsangebot – ein vielseitiges Kurs- und Unterhaltungsprogramm auf hohem Niveau erwartet die Passagiere. Regelmäßig begleiten hochkarätige Experten aus den Bereichen Journalismus, Literatur, Kunst oder Wirtschaft die Reisen und erweitern mit Vorträgen und Fragerunden den ohnehin schon unendlichen Horizont. Außerdem sind Musiker und Künstler an Bord, die Unterhaltungsprogramm vom Feinsten bieten.

Eine Institution ist mittlerweile auch die Transatlantik Fashion Cruise, auf der sowohl Modenschauen an Bord sowie die Anwesenheit diverser Berühmtheiten der Branche das Herz von Modefreunden höherschlagen lassen. Nicht zuletzt stehen selbstverständlich auch kulinarische Themenreisen auf dem Programm.

Zielgruppe

Cunard Kreuzfahrten richten sich an ein Klientel, das sich die klassische, höherpreisige und etwas gediegene Kreuzfahrt wünscht, auf der es gehoben zugeht. Nichtsdestotrotz sind auch Familien auf den Cunard-Schiffen mehr als willkommen.

Cunard Line buchen »