AIDA verkauft AIDAcara

AIDAcara auf Kreuzfahrt. Foto: AIDA Cruises
AIDAcara auf Kreuzfahrt
Foto: AIDA Cruises

Das könnte Dir auch gefallen

6 Antworten

  1. Friedhelm Kaiser sagt:

    Wir bedauern den Verkauf sehr. Mit der „kleinen„ Cara sind wir an Orten gewesen, die mit den großen Schiffen nicht erreichbar sind. Z.B Nord-Ostsee-Kanal, zentrale Häfen in Stockholm, Oslo, verschiedene Orte auf den Azoren usw. Wir fahren lieber mit kleinen Schiffen als mit den neuen „Wohnblocks“. Bei den kleinen Schiffen trifft man nette Mitreisende schnell wieder und kann den Kontakt vertiefen. Auf den großen Schiffen geht man verloren und trifft sich nicht mehr wieder. Außerdem werden gerade kleinere Ziele mit Touristen überschwemmt. Es wäre schöner gewesen die Cara zu modernisieren.

  2. Mark Kersten sagt:

    Sehr, sehr schade…aber alles hat seine Zeit!
    Ich durfte zwei Reisen mit der kleinen Cara machen und die Ziele, sowie das Ambiente an Bord der Kleinen sind schon besonders! Im speziellen werde ich nie die Fahrt auf dem Mekong nach Ho Chi Minh und zurück vergessen…wahnsinniges Erlebnis und mit den großen Schiffen wohl so nicht möglich! Alles Gute AidaCara…..

  3. Ralf sagt:

    Super schade. Wir wollten noch mit ihr fahren. Ein schönes kleines Schiff. Welches AIDA Schiff passt jetzt noch durch den Nord-Ostsee-Kanal?

  4. Susanne sagt:

    Super schade. Im September 1996 habe ich mit der AIDAcara meine erste Kreuzfahrt gemacht und wurde AIDA süchtig. Auf die Cara zu kommen, war immer wie nach Hause kommen.

  5. Andrea Fries sagt:

    Wir waren im Februar 2018 mit der Cara im Hohen Norden. Die Reise war ein Traum und wir werden sie möglichst nächstes Jahr wiederholen. Allerdings war das Schiff wirklich nicht mehr zeitgemäß – allein die Tatsache, dass auf dem Pooldeck nicht eine Toilette vorhanden war… Der Fitnessbereich unmittelbar am Essensbereich – nicht unser Fall… Aber es gibt für jedes Schiff der Flotte Fans 🙂

  6. Bettina sagt:

    Mit AIDAcara sind wir süchtig geworden. Es war immer wieder ein Genuss mit diesem Schiff besondere Routen und damit auch kleine Häfen anzufahren. Unsere erste Reise mit ihr wird stets in bester Erinnerung bleiben. Warum verkauft man so ein Mutterschiff, statt es zu renovieren, und kauft ein Schrottschiff von Costa, jetzt AIDAmira. Manchmal versteht man die Welt nicht mehr. Danke AIDAcara, dass es Dich gab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.