Fährschiff MS Trelleborg im Rostocker Stadthafen besichtigen

Fährschiff Trelleborg im Stadthafen Rostock. Foto: Jens Schröder
Fährschiff Trelleborg im Stadthafen Rostock
Foto: Jens Schröder

Das könnte Dir auch gefallen

10 Antworten

  1. Marc sagt:

    Uii, das klingt interessant! Wird also Zeit mal wieder nach Rostock zu kommen!
    Danke für den Tipp!

  2. Specht sagt:

    Hallo, wie lange liegt das Schiff denn noch im Hafen?

    • Soweit wir wissen, wird das Fährschiff MS Trelleborg noch bis Ende Mai 2015 im Stadthafen von Rostock liegen. Bis dahin wird die Linie von Rügen nach Südschweden einzig von der MS Sassnitz bedient. Dabei handelt es sich um eine saisonbedingte Fahrplananpassung. Wenn die Passagiernachfrage Richtung Hauptsaison wieder zunimmt, wird die MS Trelleborg wieder eingesetzt, so die Mitteilung der Reederei.

  3. Birna sagt:

    Keine gute Idee!! Diese Fähre ist dafür da, um auf größeren Gewässern Leute und Fracht zu transportieren. Hier an einer der schönsten Stellen unseres Stadthafens verschmutzt sie erheblich die Luft durch die laufenden Dieselgeräte (völlig unangemessene Verschmutzung für so ein paar Besichtigungen) und nimmt die Sicht! So ein Schiff gehört an einen Kai des Überseehafens, und nicht mitten in die Stadt!!!

    • Hallo Birna, die Fähren liegen, wie erwähnt, nur übergangsweise im Stadthafen und gehören eigentlich auf ihre Linie, da hast du vollkommen recht. Für andere bereiten die Schiffe im Stadthafen ein wohlwollendes, maritimes Flair, der zur Hansestadt Rostock gut passt.

  4. Christian sagt:

    Also ich muss Birna absolut Recht geben. Das Schiff ist für den Stadthafen zu groß und verschmutzt in der Tat erheblich die Luft.
    Sicher gehören Schiffe in den Stadthafen, aber ob dieses Fährschiff wirklich zum maritimen Flair beiträgt, da habe ich erhebliche Zweifel. Wenn im Frühjahr wieder die Segelboote auf der Warnow kreuzen werden, sind sie hinter diesem Pott ja gar nicht zu sehen.
    Ja, die Fähre gehört in den Überseehafen. Ich hätte mich mit dem Winter noch abfinden können, aber bis Ende Mai? Nein! Ich hoffe, das bleibt eine einmalige Verfehlung und wiederholt sich nicht Jahr für Jahr.

    • hafensonne sagt:

      Also irgendwie scheint man es den Rostockern nicht recht machen zu können. Erst wird rumgemault, dass keine Schiffe im Stadthafen liegen, und wenn dann doch welche da sind, ist es auch wieder nicht recht. Die Fähre braucht übrigens nicht wegen der Besichtigungen Strom, sondern weil auf der Fähre die vorgeschriebene Mindestbesatzung lebt. Ich konnte bislang weder Luftverschmutzung noch Lärm feststellen. Und die Behauptung, man könne keine Segelboote mehr sehen, ist einfach nur lächerlich. Als wenn der Stadthafen nur 180m lang wäre.

      Frage an die Kreuzfahrtpriaten: Ist das noch aktuell mit den Führungen?

  5. sylvia sagt:

    bis wann ist das mit der besichtigung noch aktuell kann ja leider nicht mal so 260 km fahren und dann ist nix mehr wer weiss es danke

    • Liebe Sylvia, wir bekamen folgende Antwort von Stena Line:

      Bis Ende Mai liegt die Trelleborg im Hafen, darüber hinaus bleibt es noch abzuwarten. Die Führungen finden nach wie vor dienstags und freitags statt. Diese werden von der Seefahrtsschule Rostock organisiert und durchgeführt – immer um 15 Uhr und ohne Anmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.