Corona-Auszeit: Was macht die AIDA Crew?

AIDA Kapitän Boris Becker. Foto: AIDA Cruises
AIDA Kapitän Boris Becker
Foto: AIDA Cruises

Das könnte Dir auch gefallen

6 Antworten

  1. Sylvia-Fee Wadehn sagt:

    Hallo liebe AIDAcrew, ich finde es toll, dass die Reederei die Passagier-Kabinen für die Crew freigegeben hat. Bravo. Mein nächste AIDAfahrt ist noch solange hin. August auf mein mittlerweile Lieblings schiff AIDAluna nach Amerika und wehe AIDA ihr habt nicht mein Kapitän Felix Rothe, meinen Hoteldirektor Wolferl ok Jarek geht auch, meine Hausdame Irena (und ihre Boys), meinen Maikel und Simona nicht an Bord. AIDAsehen bis August bleibt bitte alle gesund.

  2. Inge Hierholzer sagt:

    Ich finde es super klasse, dass keiner der Crewmitglieder gekündigt wurde, sondern die Verträge sogar verlängert worden sind. Aus diesem Grund werden wir auch gerne wieder Gäste auf einem der Aida Sciffe sein. Bleiben sie alle gesund

  3. Petra sagt:

    Wir waren auf der letzten Reise der Aidaperla die am 12. März auf Barbados abgebrochen wurde. Wir können uns nur für die tolle Betreuung in der schwierigen Zeit bedanken. Es ist toll, dass die Crew jetzt in den Gästekabinen wohnen und in den Restaurants Essen darf. Ebenso ist es eine ganz tolle Geste, dass die Verträge der Mitarbeiter verlängert und nicht gekündigt wurden. Wir freuen uns schon auf unsere nächste Reise im Oktober. Bis dahin durchhalten und hoffentlich gesund bleiben. Auf Aidasehen

  4. Elisabeth sagt:

    Auch ich freue mich sehr für die gesamte Crew, dass sie selber auch mal schönere Zeiten haben , ausspannen können als nur zu arbeiten.
    Diese Mitarbeiter arbeiten alle sehr hart.
    Vielen Dank.
    Elisabeth Klerx

  5. Hans-Peter Balbasus sagt:

    Ich empfinde das sehr lobenswert das die Crew nun die Außen Kabinen nutzen darf und nicht einfach nach Haus geschickt wurde. Das haben die verdient nach all ihren Einsätzen.

  6. Ute Stolle sagt:

    Es ist großartig von AIDA Cruises, dass niemand von der Crew im Stich gelassen wird. Für einige wäre es katastrophal, wenn sie in ihre Heimat mit schlechter gesundheitlicher Versorgung zurück müssten.

    Aber wie lange kann AIDA Cruises diesen Zustand aufrecht erhalten? Was passiert mit ausländischen Crew-Mitgliedern dann? Zum Beispiel Menschen aus Nicht-EU-Staaten?

    Ich hoffe, dass einige, die schon Reisen gebucht und angezahlt hatten, dies bitte bedenken, wenn Sie ihr Geld zurückfordern! Ich bin immer total gerne AIDA gefahren, im letzten Jahr 5 Wochen auf der CARA, weil alles – besonders die Crew, das Entertainment, die Musiker und Künstler so super waren.

    Wir fahren auch wieder AIDA und hoffen, dass es dieses tolle Unternehmen auch zukünftig gibt. Danke an Euch alle, haltet durch auf den Schiffen, denn das ist sicher auch nicht einfach!

    Auf AIDAsehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.