Coronavirus: Kreuzfahrt-Absagen [Update]

Royal Princess Luftaufnahme in Warnemünde. Foto: Manfred Sander
Royal Princess Luftaufnahme in Warnemünde
Foto: Manfred Sander

Das könnte Dir auch gefallen

5 Antworten

  1. Dieter Herter sagt:

    TUI Cruises informiert Gäste nicht, obwohl ab heute alle Häfen in Spanien für mindestens 14 Tage geschlossen sind und die Reise am 15.03.2020 mit der MS 4 nicht stattfinden kann

  2. Lothar J. Müller sagt:

    Kreuzfahrten werden sicher in Europa wieder ab Mitte August durchgeführt werden können weil die Gäste vorher durch ärztliches Zeugnis nachweisen müssen, nicht Corona zu haben.
    Dasselbe muß für alle Kreuzfahrtmitarbeiter gelten sodass keinerlei Gefahr besteht mit Corona während der Kreuzfahrt infiziert zu werden.
    Die Gäste werden sicherlich bei Kontakten an Bord den Abstand einhalten, Landausflüge werden wie immer vom Ausgang direkt in den Bus und umgekehrt wieder zurück durchgeführt werden. Wenn Stadtbesichtigungen stattfinden muß auf entsprechende Abstände zu den Einheimischen eingehalten werden aber dies kennen die Leute aus den heimischen Beschränkungen. VG Lothar J. Müller

  3. Ralf Göbel sagt:

    Ich glaube das ist eine sehr optimistische Vorstellung. Weltweit wird die Kreuzfahrt als aller letztes wieder funktionieren. Die Kreuzfahrt würde ja mit einem Hafen heute, morgen einen anderen u.s.w. dafür sorgen dass die Pandemie wieder schön verbreitet wird. Schon jetzt ist San Francisco das ganze Jahr für Kreuzfahrtschiffe gesperrt, Italien und Spanien kämpfen immer noch und werden sich hüten voreilig Kreuzfahrtschiffe einfahren zu lassen. Und Asien, da geht es gerade erst richtig los.

    Also ich freue mich wenn ich mich irre, denn wir haben schon so manche Kreuzfahrt hinter uns, aber ein Kreuzfahrtstart bevor ein Impfstoff da ist wie Russisch Roulette.

    Schaun wie mal. Wie gesagt ich freue mich wenn ich mich irre.

  4. Vaith sagt:

    Der Impfstoff wird das A und O bewirken, sonst werden wir diesen Massentourismus meiden!

    „Tempora mutantur, nos et mutamur in Illis!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.